Schülerblog

An dieser Stelle laden wir Sie ein, unsere Arbeit zu verfolgen. Hier veröffentlichen wir die News aus Schülerzeitung und Schulleben.

Endlich kann die Schülerzeitung ihre Arbeit wieder aufnehmen. Freuen Sie sich auf spannende Beiträge im Schuljahr 2021/22

Adventszeit

Im Advent teilen wir mit euch weihnachtliche Geschichten, Bilder, Gedichte und mehr.

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [15.01 KB]

Aya hat zwei Weihnachtsgeschichten gefunden. Du kannst sie lesen, wenn du auf den blauen Link klickst.

  1. Geschichte “Brief vom Wichtel”: https://www.party-princess.de/blog/wp-content/uploads/Wichtel_Brief_1.pdf
  2. Geschichte “Weihnachten für die kleine Tanne”: https://www.elkeskindergeschichten.de/2018/11/14/weihnachten-fuer-die-kleine-tanne/

Rahaf hat ein Bild über Weihnachten gemalt

Im neuen Schuljahr haben alle Klassen Halloween gefeiert. Passend dazu hat Micky aus der dritten Klasse ein gruseliges Kürbisbild für alle gemalt.

KINDERTAG AN DER 117. GRUNDSCHULE

Kindertag in der 2c

Am Kindertag habe ich viel Spaß gehabt. Mit der Schule haben wir zuerst in Großer Garten gefrühstückt. Dann sind wir zur Elbe gegangen. Wir haben dort mit Wasser gespielt. Wir haben in einem kleinen Garte in der Nähe von der Elbe auch gespielt. Zuletzt sind wir in die Schule gegangen und wir haben leckeres Eis gegessen. Es war ein schöner Tag.

Text und Bild von Mufida.

Der Beutlerpark

Am Kindertag waren wir,die Klasse 3b, am Trampolin auf dem Schulhof frühstücken.Wir haben Haferflocken mit Obst gegessen. Nach dem Mittagessen sind wir mit Frau Kolpe und Frau Vogt zum Beutlerpark gegangen. Dort haben wir auf dem Spielplatz gespielt und einige Kinder sind auf Bäumen geklettert. Wir hatten dann noch Zeit für Abschlussspiele. Die Abschlussspiele waren: „Ha he hu“ und „Das kotzende Känguru“. Am nächsten Tag hat Frau Kolpe uns mit Eis überrascht. Das war der beste Kindertag.

Von Hamreen, Eli und Hamed

Das schöne Kindertagsgeschenk

Die Klasse 3c wollte zum Kindertag zusammen mit Frau brun und Herr Nilgesz einen Ausflug machen. Wir sind zuerst alle zusammen als Klasse losgelaufen. Unser erstes Ziel war, dass wir den Bismarckturm erreichten. Dort hatten wir eine Pause gemacht. Es war sehr schön am Bismarckturm. Dann gingen wir weiter zum Kaitzbach. Dort spielten wir im kalten Wasser . Kadira fiel sogar ins Wasser hinein. Britney und Lidya gingen danach zu den Blumen und bestimmten sie. Frau Brun überraschte uns mit Eis. Nach dem Eis gingen wir zurück zur Schule. Die Klasse 3c fand den Ausflug richtig schön.

Von Britney, Farah und Lidya

Kindertag in der Klasse 3A

Wir, die Klasse 3a, sind mit Frau Zorn, Frau Hettich, Frau Hieke, Frau Pfaff und Frau Vogt zum Beutlerpark gegangen. Majd hat den Weg von der Schule bis zum Beutlerpark gemessen. Es waren 552 Meter. Im Park haben wir als erstes „Ha, He, Hu“ gespielt. Unsere Lehrerin Frau Hettich hat uns dann mit Eis überrascht. Bevor wir zurück zur Schule gegangen sind, konnten wir noch auf dem Spielplatz spielen. Es war ein spannender Tag.

Von Majd, Kai, Sidra

+++NEWTICKER MAI+++

Hallo aus der Schule!

Nach längerer Stille melden wir uns mit einigen spannenden Eindrücken aus der Schule zurück! Obwohl unser Schulalltag durch die Beschränkung auf den Klassenleiterunterricht in den letzten Monaten etwas anders war, haben wir noch immer viel Spaß in der Schule. Spaßige und abwechslungsreiche Projekte und Aktionen machen den Unterricht bunter. Daran wollen wir alle teilhaben lassen, auch wenn unsere Türen im Moment für Eltern, Geschwister und Besucher geschlossen bleiben.

Die Klasse 2b zeigt, was bei ihnen in den letzten Monaten passiert ist:

Noch im Herbst haben wir Blätter zum Leben erwachen lassen und aus ihnen Tiere, Figuren und Gesichter gebastelt.

Im April haben wir überlegt, wie sich wohl Bilder anhören. Dazu haben wir selbst Bilder von Künstlern vertont. Außerdem haben wir 5×5 Geobretter selbst gebaut. Mit ein paar platt gehämmerten Fingern und viel Spaß beim arbeiten haben wir sie an einer Geobrett-Lerntheke ausprobiert.

Unsere Mitschülerin Neele hat sehr viel Interessantes über ihr Lieblingstier den Pinguin recherchiert. Bei ihrem spannenden Vortrag haben wir viel über diese Vogelart gelernt. Wussten Sie zum Beispiel schon, dass die Pinguinarten immer größer werden, je kälter ihr Lebensraum wird? Schauen Sie unbedingt mal in Neeles Power-Point-Präsentation rein. Es gibt auch ein wunderschönes Pinguingedicht zu entdecken.

Loader Wird geladen…
EAD-Logo Es dauert zu lange?

Neu laden Dokument neu laden
| Öffnen In neuem Tab öffnen

Download [600.64 KB]

+++NEWTICKER SEPTEMBER+++

Parole Emil!

Dieser Ruf erklang am 17. September um die Mittagszeit auf dem Dresdner Neumarkt, nachdem über 200 Dresdner Grundschüler, angelehnt an Kästners „Emil und die Detektive“, nach erfolgreicher Jagd die Diebe gefangen und der Polizei übergeben haben. Und für uns, die Klasse 4a, ging ein einjähriges Klassenprojekt zu Ende.

Seit September 2019 stand der Dresdner Schriftsteller Erich Kästner und seine Bücher im Mittelpunkt unseres Projektes. Er wurde vor über 120 Jahren in unserer Heimatstadt geboren. Wir lernten ihn und seine Zeit durch seine Bücher und Gedichte kennen. Wie lebten damals die Menschen in unserer Stadt? Wie ging es in den Schulen vor 100 Jahren zu? Was war Erich Kästner für ein Mensch? Und was war ihm wichtig in seinem Leben? Das alles wollten wir wissen!

Schon beim Gedicht „Das verhexte Telefon“ bemerkten wir, dass sich viele Dinge seit damals sehr verändert haben oder sie es heute gar nicht mehr gibt. Doch nachdem wir gemeinsam über den Inhalt gesprochen haben, machte uns das Vortragen des Gedichtes viel Freude.

Im Buch „Pünktchen und Anton“ erzählt Kästner über die Freundschaft von zwei Kindern, die aus unterschiedlichen Verhältnissen stammen. Und auch wenn ihre Geschichte vor langer Zeit spielte, bedeutet sie für uns auch heute noch sehr viel. Denn Vertrauen, Freundschaft, Hilfsbereitschaft und Liebe sind immer noch wichtig, damit die Menschen zufrieden zusammenleben können.

Der Höhepunkt unseres Projektes war das Buch „Als ich ein kleiner Junge“ war. Wir lernten nicht nur den kleinen Erich genau kennen, sondern auch unsere Stadt und das Leben vor über 100 Jahren. Einfach und bescheiden lebte er mit seinen Eltern in der Dresdner Neustadt. Er liebte die Ausflüge in die nähere Umgebung, turnte im Verein und wollte stets ein guter Schüler sein. Das Buch endet mit dem Beginn des ersten Weltkrieges und damit endete auch seine Kindheit. Das Gespräch über die Bedeutung eines Krieges für Menschen war dann sehr emotional in unserer Klasse.

Am vorletzten Schultag der 3. Klasse wollten wir unser Projekt mit der Erich Kästner Rallye „Parole Emil“ beenden. Der Virus machte uns einen Strich durch die Rechnung. Doch glücklicherweise fiel das Ereignis, organisiert vom Kästner-Museum, nicht aus. Es wurde verlegt auf den 17. September.

Am Neustädter Bahnhof begann für uns noch einmal die Geschichte von „Emil und den Detektiven“. Wir schlüpften für einen Tag in die Rolle der Figuren des Romans. Gemeinsam zogen wir los, gemeinsam lösten Aufgaben, halfen uns gegenseitig, hatten Spaß und freuten uns über den Sieg! Die Kinder der Klasse 4a, Oktober 2020

Ankommen in der Schule

Zum Schulbeginn bleiben alle Klassen unter sich. Die Schulanfänger haben Zeit sich an den Schultag und das Haus zu gewöhnen. Die Großen haben Gelegenheit in ihren Klassen wieder eng zusammen zu finden, Regeln neu zu formulieren und intensiv Stoff zu wiederholen und das neue Schuljahr zu planen.

Neue Schüler melden sich an, die wir schon über das gesamte Jahr eng begleiten möchten.

+++NEWTICKER AUGUST+++

Ferienzeit!!!

+++NEWSTICKER MAI+++

Es geht wieder los. Alle Kinder kehren in die Schule zurück. Mit neuen Hygieneregeln kehren wir in die Klassenzimmer zurück. Unterrichtet wird nur im Klassenverband. Jeder Klasse bleibt von den anderen getrennt.

+++NEWTICKER APRIL+++

Es ist ausschließlich Notbetreuung in der Schule.

Doch hinter den Kulissen passiert trotzdem so Einiges: Wir bereiten uns auf das Ankommen der Schüler im neuen Schuljahr vor. Wir packen die Kisten aus und richten die Lernwerkstätten ein. Viele weitere Möbel werden geliefert. Die Vitrinen sind angekommen und warten auf ihren Inhalt. Mängel werden behoben und Handwerker sind noch immer täglich im Haus, um kleine Nacharbeiten zu erledigen. Auch draußen sind wir fleißig. Auf dem Südhof pflanzen wir Beerensträucher und richten einen Übungsparcour für den Straßenverkehr ein.

+++NEWTICKER MÄRZ+++

Leider können wir unsere schicken Klassenzimmer nicht lange genießen. Ausnahmezustand: Corona – die Schule wird geschlossen.

+++NEWSTICKER FEBRUAR+++

Endlich ist es soweit. Die letzten Handgriffe werden auf der Baustelle erledigt. Jetzt ziehen wir in unser frisch saniertes Haus um. Es ist wunderschön geworden.

+++NEWTICKER JANUAR+++

Wir bereiten uns intensiv auf den Umzug vor. Alle packen mit an und wir packen erneut 1200 Kisten.

+++NEWSTICKER DEZEMBER+++

Im Dezember ist viel los.

Der Hort bastelt eine Woche lang jeden Nachmittag eine andere Idee für große und kleine Freuden im Advent.

Ein Theaterstück wird in der Turnhalle aufgeführt.

Jeden Montagmorgen treffen wir uns im Erdgeschoss zum Advents- und Weihnachtsliedersingen.

Der ADAC trainiert die Kinder der ersten Klassen als Fußgänger im Straßenverkehr.

In den Klassen finden in der letzten Schulwoche Projekttage statt.

+++NEWSTICKER SEPTEMBER+++

Im September wählen wir neben dem Elternrat auch einen Kinderrat. Dieser bringt Vorschläge für die Verbesserung des Schullebens ein.

+++ NEWSTICKER JULI +++

Unser erster Radioclip, sowie die erste Ausgabe der Schülerzeitung ist heraus gekommen:

Wir waren mit der gesamten Schule im Programmkino Ost. Dort sahen wir den Dokumentarfilm “Auf dem Weg zur Schule”. Es war spannend zu sehen, welche Strecken Kinder jeden Tag zurück legen, um zur Schule zu kommen und welchen Gefahren sie dabei begegnen.

+++ NEWTICKER JUNI +++

Im Juni fand unsere Projektwoche statt. Darüber erfahrt ihr mehr im Beitrag auf der Startseite.

+++ NEWSTICKER MAI+++

Beim Tag der Offenen Tür konnten interessierte Eltern mit uns ins Gespräch kommen. Schüler der 4. Klassen führten durch das Schulhaus.

+++NEWSTICKER APRIL+++


Beim jährlichen Tag der Naturwissenschaften am 17.04. waren die meisten Klassen unterwegs, um sich ganz gezielt mit einem naturwissenschaftlichen Thema auseinander zu setzen. Dabei gab es viele Neues zu entdecken.

Die ersten und zweiten Klassen durften einen Tag mit den Profis trainieren. Nebenher gab es noch einen Kurs zu gesunder Ernährung. Unsere Großen haben den Tag bereits im November bestritten.

+++NEWSTICKER MÄRZ+++

Alle Klassen haben am internationalen Känguru-Wettbewerb teilgenommen. In 75 Minuten haben wir geknobelt, dass der Kopf nur so geraucht hat.

+++NEWSTICKER FEBRUAR+++

Fasching steht vor der Tür. Am Dienstag den 5.3. dürfen alle Kinder im Kostüm kommen. Wir sind gespannt.

Es gibt Halbjahresinformationen. An diesem Tag findet in vielen Klassen ein gemeinsames Frühstück statt. Auf diese Weise lernen wir gesunde Nahrungsmittel kennen und sprechen über verschiedene Esskulturen.

gemeinsames Frühstück

+++NEWSTICKER JANUAR+++

Ein gemeinsamer Treff der ganzen Schule wurde von allen dritten Klassen ausgestaltet. Die Zuschauer waren begeistert von den vielfältigen Darbietungen der Kinder. Wir sahen Akrobatik und Tanz, hörten einstudierte Lieder, selbstgeschriebene Gedichte, Darbietungen auf Instrumenten und konnten spannenden Experimenten zuschauen. Alle staunten auch über die schnelle Lösung eines Zauberwürfels und das Fingeralphabet. +++